AllgemeinTechnologieTYPO3

TYPO3 Camp Mitteldeutschland – 24.-26.01.2019

Endlich ist es wieder soweit, TYPO3 Camp Mitteldeutschland geht in die zweite Runde und das auch noch mit Heimvorteil.
Endlich wieder am Puls der Zeit und mit dem Ohr an der Community.

Donnerstag

Für uns ging es dieses Jahr schon Donnerstag Abend los, beim Meetup im Cafe 100 in der Neustadt. Ein herzliches Hallo an alle die gekommen waren. Wir konnten nochmal alle wichtigen Themen zu unserem Vortrag für den nächsten Tag abstecken und fragen wie es allen so geht und was sie so in einem Jahr gemacht haben. Ein nettes Stelldichein für den nächsten Tag bei gutem Bier und Pizza.

Freitag

Nach einer Umfrage der Zufriedenheit im letzten Jahr unter den Campteilnehmern, fiel die Wahl der Location für das Barcamp wieder auf das Hygiene Museum Dresden.
Zum Frühstück gab es leckeres Buffet und genug Kaffee. Gut gestärkt ging es dann auf in die Begrüßungssession.
Nach dem großen Hallo inklusive Vorstellung aller Sponsoren und Organisatoren, wurde die Sessionplannung eröffnet. Und wie auch letztes Jahr, lebt das Camp von den Sessionvorschlägen und Anfragen der einzelnen Teilnehmer. Jeder darf ein Thema einbringen oder nachfragen, ob jemand zu einem bestimmten Thema Vorträge halten kann.

Structured Content

Für uns war dieses Jahr ganz klar, dass wir einen Folgevortrag  zu unserem Template Engine Rumble Vortrag halten wollen und in diesem die Structured Content Interessengemeinschaft vorstellen. Wir haben die bisherigen Ereignisse für alle zusammengefasst. Dabei liegt unser Fokus auf der Entwicklung einer Initiative.

Die wichtigste Frage, die wir klären wollten, ist, wie sich jeder bei Interesse einbringen kann und welche Möglichkeiten bestehen, das Projekt voran zu treiben. Dazu haben wir uns Feedback von Mathias Schreiber und weiteren Coremitgliedern geben lassen. Damit können wir das Thema motiviert und mit neuen Ideen voran treiben.

TYPO3 Hacking und DataProcessing

Neben unserer eigenen Session gab es ebenfalls viele weitere interessante Vorträge, die wir uns ansehen durften. Dabei war der Vortrag von Oliver Hader zum Thema, wie hacke ich TYPO3 sehr aufschlussreich. Hier zeigte er bekannte Sicherheitslücken im TYPO3, die mit dem letzten Update der aktuellen Version 8 und 9 behoben wurden, und wie man diese Lücken ausnutzt. Desweiteren lauschten wir Jo Hasenau zum Thema DataProccessing und wie man die Prozessoren gekonnt einsetzt. Eine Lösung, die wir bereits in neueren Projekten einsetzen, um zum Beispiel aktuelle Meldungen umzusetzen. Dafür Bedarf es nicht immer einer Extension, wie tx_news.

Stadtspaziergang

Es gab wohl doch den Ein- oder Anderen der dieses Jahr zum ersten Mal in Dresden war. Ich wurde gefragt, ob ich nicht Lust habe, meine kleine Stadtrundführung vom letzten Jahr zu wiederholen. Mach ich natürlich, unsere schöne Stadt zeige ich doch gerne vielen Leuten und erzähle zur Abwechslung mal was positives über Dresden.

Unser kleiner Stadtspaziergang endete wieder am Bärenzwinger wo das Social Event statt fand. Gut das es im Bärenzwinger einen schön großen Kamin gibt und wir uns, nach dem doch etwas kalten Stadtrundgang, am offenen Feuer aufwärmen durften. Dabei haben wir auch die ein oder andere hitzige Diskussion geführt.

Samstag

Nach einer kurzen Nacht und einem leckeren Frühstück ging es mit der Sessionplanung am Samstag weiter. Hier wurden nochmals neue Themenvorschläge vorgestellt und einige Sessions wurden aufgrund Ihrer Beliebtheit  wiederholt.

Wir haben uns erstmal in die Welt von React mit Sebastian Kurfürst einführen lassen. Sebastian zeigte uns den Einsatz des JavaScript Frameworks am Beispiel vom NEOS Backend.

TYPO3 ein Ausblick auf v10

Mathias Schreiber stellte in einer Session die geplanten Änderungen in TYPO3 Version 10 vor und zeigte uns einen kleinen Einblick in die zukünftigen Features von TYPO3. So wurde zum Beispiel das Dashboard überarbeitet. Auch das Filelistmodul erhält einen neuen übersichtlicheren Anstrich. Lust machte auch die Vorstellung auf neue Features.  So wird es im Filelistmodul möglich sein, kategorisierte Suchanfragen zu speichern und diese auch mit anderen Nutzern zu teilen. Damit macht das Suchen in großen Filestorages wieder mehr Spaß.

TYPO3 Performance und Forms

Mathias und Björn Jacob von Tritum zeigten dann noch beeindruckende Zahlen zum Thema Performance mit TYPO3. TYPO3 gehört mit zu den schnellsten CMS. Die Performance von Seiten kann aber durch verschiedene Faktoren extrem beeinflusst werden. So werden Seiten kaum mit einer Bandbreite von nur 3G getestet. Um auch Entwickler, die sonst über Glasfaser surfen, auf die Probleme bei der Benutzung Ihrer eigenen Entwicklung zu sensibilisieren, wurde der Vorschlag gemacht einen 3G Internettag einzuführen. Dabei wird einmal im Monat das komplette Firmennetzwerk auf die Bandbreite von 3G gedrosselt.

Björn zeigte im Anschluss noch einige Neuerungen zur Forms Extension. Auf einige Features haben wir sehr sehnsüchtig gewartet, da Sie uns den Alltag mit komplexen Formularen und Forms sehr erleichtern wird. So hat sich vor allem meine Kollegin über die Implementierung eines Fielsizevalidators sehr gefreut, da Sie dieses Feature bei einer der letzten Projektumsetzungen dringend benötigt hätte.

Ein Fazit

Wieder viel gelernt. An Barcamps gefällt mir grundsätzlich die Vielfältigkeit an Themen. Da lernt man auf der einen Seite, wie man TYPO3 sicherer macht und auf der anderen Seite wie die Performance der eigenen Seite gesteigert werden kann. Auch zu Problemen, die uns in unserer aktuellen Arbeit betreffen, können wir immer viele Erkenntnisse mitnehmen und Erfahrungen austauschen.

Wir haben mit unserem Vortrag hoffentlich erreicht, dass es bezüglich der Entwicklung von Structured Content für TYPO3 weiter voran geht. Wir werden mit vielen Teilnehmern und Coremitgliedern mit Hilfe eines Slackcalls in Kontakt treten. Den frischen Wind in Hinblick auf eine Initiative möchten wir gern aufgreifen und schauen, ob wir eine geeignete Teamstruktur bilden können.

Über die freundliche und offene Art der Community brauche ich ja fast kein Wort mehr verlieren. Wie immer waren alle zu Gesprächen bereit und haben wertvolle Tipps gegeben. Wir haben wieder erstaunliche Leute kennen gelernt und interessante Diskussion geführt.

Ein TYPO3 Barcamp ist immer eine Erfahrung wert.